Long COVID: Symptome & Behandlung in Privatklinik

Erschöpfungskrankheiten wie Long COVID und chronische Fatigue beeinflussen Lebensqualität

Die Welt der Erschöpfungskrankheiten ist komplex. Während Long COVID und Post COVID eine neue Herausforderung in der Medizin darstellen, sind Burnout und chronische Fatigue schon länger bekannte Phänomene, die jedoch zunehmend an Bedeutung gewinnen. Die Ursachen, Symptome und Therapie mögen unterschiedlich sein, aber eines haben alle Erschöpfungskrankheiten gemeinsam: Sie mindern erheblich die Lebensqualität der Betroffenen. Die Park-Klinik im COR hat es sich zur Aufgabe gemacht, diesen Menschen zu helfen. Die neu eröffnete Privatklinik in Brannenburg spezialisiert sich auf die Behandlung und Rehabilitation von Menschen mit Long COVID, chronisches Fatigue Syndrom (ME/CFS) und weiteren Erschöpfungserkrankungen.

Was ist Long COVID? Symptome, Dauer und allgemeine Infos

Long COVID beschreibt Symptome, die nach vier Wochen nach einer Infektion mit dem Coronavirus immer noch anhalten. Zu den häufigsten Symptomen von Long COVID gehören anhaltende Müdigkeit oder schnelle Erschöpfung bei bereits geringen Belastungen, Atem- und Herz-Kreislaufbeschwerden, Muskelschwäche, Konzentrationsstörungen und Schlafstörungen. Die körperlichen Beeinträchtigungen haben oft auch negative Auswirkungen auf die psychische Gesundheit, da Long COVID einen „normalen“ Alltag erschwert. Allerdings variieren die Beschwerden je nach Person. Dasselbe gilt für die Dauer der Long COVID Symptome. Forscherinnen und Forscher der Innsbrucker Universitätsklinik haben in einer Studie (Stand April 2024) festgestellt, dass Long-COVID-Symptome bei allen Patienten nach spätestens zwei Jahren verschwinden.”

Die genauen Ursachen von Long COVID sind noch ebenfalls nicht vollständig erforscht, aber Entzündungen, Autoimmunerkrankungen und vaskuläre Probleme könnten eine Rolle spielen. Die Diagnose basiert auf einer gründlichen Anamnese, klinischen Untersuchungen und möglicherweise zusätzlichen Tests wie Blutuntersuchungen und Bildgebung.

Die Behandlung von Long COVID konzentriert sich auf die Linderung der Symptome und die Rehabilitation, einschließlich Physiotherapie, Ergotherapie und psychologischer Unterstützung.

Das Post-COVID-Syndrom liegt laut Definition der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vor, wenn die Krankheitszeichen 12 Wochen nach der Corona-Infektion weiterhin auftreten. Post COVID ist damit aber nur eine Unterkategorie der Long COVID Erkrankung.

Long COVID ist jedoch keineswegs nur das Schicksal Einzelner. Nach einer Studie (Stand 2023) des Fachjournals „Nature Reviews Microbiology“ sind weltweit etwa zehn Prozent aller Infizierten von dem Virus betroffen, was knapp 65 Millionen Menschen entspricht.

Weitere Infos erhalten Sie zum Beispiel beim Informationsportal des Robert-Koch-Instituts oder den Webseiten BMG-Initiative Long COVID und Long COVID Deutschland.

Fatigue Anhaltende Erschöpfung

Symptome von Fatigue sind ein anhaltendes Gefühl von Müdigkeit, Erschöpfung und Antriebslosigkeit, das nicht durch Ruhe oder Schlaf gelindert wird. Genau wie Long COVID hat das Fatigue-Syndrom negative Auswirkungen auf die Lebensqualität und die Fähigkeit, alltägliche Aktivitäten auszuführen. Dadurch wird ebenfalls die mentale Gesundheit beeinträchtigt.

Die Ursachen für Fatigue sind vielfältig und reichen von Schlafstörungen über psychische Erkrankungen bis hin zu chronischen Krankheiten wie Krebs, Tumoren oder Multipler Sklerose. Die Behandlung richtet sich nach den zugrunde liegenden Ursachen und kann eine Kombination aus Ruhe, Bewegung, Ernährung, Psychotherapie und Medikamenten umfassen.

Mehr Infos zu tumorbedingter Fatigue erhalten Sie auf der Website der Deutschen Fatigue Gesellschaft.

Allerdings wird zwischen Fatigue und chronischem Fatigue Syndrom (ME/CFS) unterschieden. Chronische Fatigue ist eine eigenständige und schwere neuroimmunologische Erkrankung, von der laut der Deutschen Gesellschaft für ME/CFS weltweit knapp 17 Millionen Menschen betroffen sind (Stand 2024). Personen, die an ME/CFS leiden, erfahren neben extremer Erschöpfung auch neurokognitive, autonome und immunologische Beschwerden. Diese Art von Erschöpfung führt zu einer erheblichen Einschränkung des Aktivitätsniveaus der Betroffenen.

Mehr Infos zu chronischer Fatigue erhalten Sie auf der Website der Deutschen Gesellschaft für ME/CFS.

Burnout: Wenn der Körper nicht mehr kann

Burnout ist ein Zustand der emotionalen, geistigen und körperlichen Erschöpfung, der durch langfristige berufliche Überlastung gekennzeichnet ist. Die Symptome von Burnout umfassen Gefühle der Leere oder Gleichgültigkeit gegenüber der Arbeit, Erschöpfung, Schlafstörungen, Reizbarkeit und Konzentrationsprobleme. Die Hauptursachen für Burnout sind übermäßiger Stress am Arbeitsplatz, unzureichende Unterstützung am Arbeitsplatz und ein Mangel an Work-Life-Balance.

Lesen Sie mehr zum Thema Burnout in unserem Artikel.

Behandlung Long COVID, Fatigue und mehr: Park-Klinik im COR

Die Park-Klinik im COR ist eine Spezialklinik für Menschen, die an Erschöpfungskrankheiten leiden. Damit ist die private Rehabilitationsklinik eine ideale Anlaufstelle für die Behandlung und Therapie von Long COVID, Fatigue und Burnout. Die Park-Klinik

Die personalisierte Reha verfolgt einen psychosomatischen Ansatz. Das Ärzteteam behandelt also nicht nur die körperlichen Symptome, sondern auch die mentalen Folgen einer solchen Erschöpfungskrankheit, die oft in einer Erschöpfungsdepression mündet.

In der Park-Klinik können Privatpatienten oder Selbstzahler während eines drei- bis vier-wöchigen stationären Aufenthalts ärztliche und therapeutische Betreuung erhalten, die zur Erholung von Körper, Geist und Seele beiträgt. Die Räumlichkeiten des denkmalgeschützten Gebäudes bieten den Charme und Komfort eines 4-Sterne-Resorts, und das Personal geht individuell auf Ihre kulinarischen und anderen Bedürfnisse ein. Sie können ebenfalls Ihren Hund mitnehmen.

Die gesamte Privatklinik ist darauf ausgelegt, dass die Patientinnen und Patienten in einem stressfreien Umfeld Ihre lebenseinschränkenden Symptome zu behandeln.

Ähnliche Beiträge:

Es gibt viele Gründe, weswegen sich Menschen für eine chirurgische Nasenkorrektur entschieden. Einerseits sind die Motive medizinischer Natur, bei denen die Architektur der Nase zu Atemproblemen führt. […]

Privatkliniken in Deutschland: Was sind die Vorteile? Die Wahl der richtigen medizinischen Einrichtung ist ausschlaggebend für den Heilungserfolg und das Wohlbefinden eines Patienten. Immer mehr […]

Depression ist eine ernstzunehmende Krankheit, von der allein in Deutschland Millionen von Menschen betroffen sind. Angesichts des Anstiegs an Menschen mit Depressionen oder mindestens depressiven […]

Gastbeitrag

Auch wenn unsere Welt noch so technisiert ist: Der Mensch selbst ist keine Maschine. Immer nur zu funktionieren, geht auf lange Sicht nicht gut. Arbeitsstress […]

Für das Bedürfnis, sich schön zu fühlten, sollte man sich nicht rechtfertigen „Schönheit ist ein natürlicher Vorteil“, wusste bereits der Philosoph Platon zu berichten. Leider […]

Dass die Corona-Pandemie nicht nur für die körperliche, sondern auch die psychische Gesundheit eine ernste Bedrohung war und ist, wird durch immer mehr Studien aufgezeigt1. […]